User Experience

Wir entwickeln neue Methoden und Ansätze zur gezielten Schaffung und Messung von positiven Nutzungserlebnissen (User Experience) bei der Interaktion mit technischen Produkten.

 

User Research und Co-Creation

Im Fokus der Produktgestaltung steht das Verständnis für den Mensch mit seinen Bedürfnissen und die Einbindung mit kreativen und analytischen Methoden in unsere Prozesse.

 

Mensch-Roboter-Interaktion

Wir erforschen und entwickeln Gestaltungslösungen für eine intuitive, nahtlose und freudvolle Interaktion zwischen Mensch und Roboter. Dabei beschäftigen wir uns sowohl mit der Konzeption von Interaktionsstrategien für verschiedene Robotertypen als auch mit der Evaluation deren Wirkung auf die NutzerInnen.

 

Usability und User Experience für den Mittelstand

Wir unterstützt kleine und mittlere Unternehmen sowie Start-ups dabei, digitale Technologien so zu gestalten, dass sie einfach genutzt und positiv erlebt werden können. Werden passende Usability und User Experience Methoden angewandt, führt dies zu höherer Produktivität, mehr Kundenzufriedenheit und steigender Begeisterung der Nutzer.

 

Neurowissenschaften für eine bessere UX

Das Ziel ist es ein positives Erlebnis im Umgang mit digitalen Technologien zu fördern. Dazu kombinieren wir Expertise der kognitiven Neurowissenschaft und positiven Psychologie um bessere Produkte und Services zu gestalten.

 

Ergonomie

Jede Personengruppe stellt spezifische Anforderungen an ein Erzeugnis. Dies gilt für Produkte, aber auch für Maschinen oder Anlagen im Produktionsumfeld. Die Gestaltung benutzergerechter Produkte, Arbeitsmittel und Arbeitsplätze erfordert daher eine detaillierte Analyse der Erfahrungen und Erwartungen späterer Benutzer.

 

Arbeitssysteme positiv und präventiv gestalten

Die ganzheitliche Betrachtung von Arbeitssystemen ermöglicht auch die Gestaltung von positiven Erlebnissen im Arbeitsleben. Mit unserem Menschenzentrierten Entwicklungsansatz berücksichtigen wird die Bedürfnisse der Menschen in einem Arbeitssystem, und erhalten ihre mentalen und körperlichen Leistungsfaktoren.