Innovative Interaktion

Erforschung innovativer Technologien für benutzerfreundliche und effiziente Interaktionslösungen.

Herausforderung

Durch Entwicklungen wie Industrie 4.0 und den Fortschritt der Digitalisierung wurde eine Reihe neuer Lösungen zur Automatisierung von Arbeitsprozessen ermöglicht. Aufgaben, bei denen menschliche Eingaben oder Übergaben erforderlich sind, werden immer häufiger von Software übernommen mit denen Arbeitnehmer interagieren. 

Um eine positive User Experience zu gewährleisten, müssen Bedürfnisse und Möglichkeiten der Arbeitnehmer erforscht werden, denn eine der größten Herausforderungen besteht darin, auch die Grenzen neuer Technologien zu verstehen und geeignete Anwendungen im Arbeitsprozess zu finden.

Methodik

Technologien wie Virtual  oder Augmented Reality, Gesten- und sprachbasierte Interfaces bieten Alternativen zur Eingabe mit herkömmlicher Tastatur, Maus oder Touchscreen. Sie bieten nahtlose Interaktionsmöglichkeiten, die in den bestehenden Arbeitsprozess integriert werden können, um den Ablauf und die Interaktion natürlicher gestalten zu können.

Unser Team am Fraunhofer IAO hat die einzigartige Chance, an der Grenze zwischen akademischer Forschung und industrieller Anwendung zu stehen. Unsere Arbeit an innovativen Forschungsprojekten sowie das Verständnis der Bedürfnisse der Industrie durch unsere Beratungsprojekte, ermöglichen uns eine ganzheitliche Perspektive für neue Interaktionstechnologien.

Das Ziel ist es, einen Prozess zu gewährleisten, indem der Mensch im Zentrum steht und mit Technologien unterstützt wird, die natürliche Interaktionsmechanismen ermöglichen. Im Human-Centred Design Prozess, durchlaufen wir mehrere verschiedene Szenarien und mögliche Technologien. Wir entwickeln mit Ihnen Lösungen, die das Potenzial neuartiger oder gar bestehender Technologien für den Arbeitsplatz der Zukunft nutzen.

Ergebnis

Datenschutz und Datenverarbeitung

Wir setzen zum Einbinden von Videos den Anbieter YouTube ein. Wie die meisten Websites verwendet YouTube Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln. Wenn Sie das Video starten, könnte dies Datenverarbeitungsvorgänge auslösen. Darauf haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter: http://www.youtube.com/t/privacy_at_youtube

Industrial Holodeck ist als Fabrikhalle konzipiert, indem verschiedene Modelle und Aufgaben simuliert und getestet werden können, bevor es in die Praxis umgesetzt wird. Der Demonstrator wurde in Zusammenarbeit mit der eConsor GmBH implementiert, wobei Unity für die Arbeit mit dem HTC Vive VR-System verwendet wurde. Es besteht derzeit aus einer Sortierfunktion von einem beweglichen Förderband. Man kann Parameter wie die Geschwindigkeit des Bandes, die Position der Sortierboxen und auch den Akteur ändern. Das System kann weiter ausgebaut werden, um eine steuerungsfreie Interaktion durch andere Sensoren wie z.B. Sprung- oder taktile Rückmeldesysteme zu ermöglichen.

Adaptive Workplace zeigt die Prinzipien eines adaptiven Arbeitsplatzes. Die Adaption und Personalisierung auf die jeweilige erkannte Person geschieht hier vollautomatisch über die optische Kontexterkennung. Eine berührungslose Gestenerkennung erlaubt die Drehung des angezeigten Bauteils um mehrere Richtungsachsen gleichzeitig.

Brain Computer Interface (BCI) in der Produktion zeigt ein (Elektroenzephalographie) intelligentes System für den möglichen Einsatz in der Qualitätsprüfung. Einem Benutzer werden Werkstücke auf einem Förderband präsentiert, während die EEG-Signale gemessen werden. Über das BCI können fehlerhafte Werkstücke automatisch erkannt und aussortiert werden. Der BCI-Demonstrator veranschaulicht, wie mentale Nutzerzustände über ein BCI live erkannt werden können und in einem praxisrelevanten Setting eingesetzt wird.

Light Your Way ist ein LED-basiertes Leitsystem für den betrieblichen Hallenboden. Es verwendet RGB-LED-Streifen, die mit drahtlosen Mikrocontrollern verbunden sind und über einen zentralen Server gesteuert werden. Die Streifen können frei konfiguriert und z.B. verschiedenen Maschinen zugeordnet werden. Die LED-Streifen können Maschinenzustände anzeigen oder Mitarbeiter zu Maschinen leiten, die Aufmerksamkeit benötigen. Im Zusammenspiel mit anderen Technologien, wie z.B. Smart Wearables, Displays usw., können Mitarbeiter in stark ausgelasteten Produktionsanlagen unterstützt werden.

MindTrain kombiniert VR mit einem mobilen EEG-Wearable. Es erlaubt Nutzern Entspannungs- und Konzentrationszuständen gezielt zu trainieren, um das subjektive Wohlbefinden zu fördern. MindTrain macht dies über eine gamifizierte Neurofeedback-Trainingsumgebung. VR bietet eine immersive und interaktive Umgebung, während die Nutzerzustand durch EEG-Signale in Echtzeit über ein Python-basiertes Machine Learning Backend klassifiziert werden.

 

Sie können unsere Demonstratoren auch live erleben. Viele der Demos sind Teil des Future Work Lab des Fraunhofer IAO, das die Produktionsarbeit der Zukunft in unterschiedlichen Aspekten zeigt. Andere Demonstratoren sind in unserem Interaktionslabor zu sehen. Sprechen Sie uns an, wir beantworten gerne Ihre Fragen oder geben Auskunft zu möglichen Führungen.