Interior und external HMI

© Fraunhofer IAO

Das Gestalten von intuitiven und vertrauenswürdigen Benutzungsschnittstellen spielt eine entscheidende Rolle für den nahtlosen Übergang vom manuellen zum automatisierten Fahren. Wir sind spezialisiert auf die Konzeption, Entwicklung und Evaluation von innovativen Anzeige- und Bedienkonzepten und der sprachbasierten Interaktion im Fahrzeuginnenraum, ebenso wie für die Außenkommunikation des Fahrzeugs. Untersucht werden hierfür unterschiedliche menschliche Faktoren im Fahrzeugkontext, wie Wahrnehmung, Akzeptanz und Joy of Use.

Leistungen und Projekte#

Sprachinteraktion im Fahrzeug

Für eine adaptive und personalisierte Sprachbedienung im Fahrzeug bieten wir Testumgebungen und -werkzeuge, um gezielt Sprachdaten zu erheben und nutzerzentrierte Dialogkonzepte zu entwickeln.

Drive2theFuture: Akzeptanz automatisierter Verkehrsmittel

Die zunehmende Automation der Verkehrsmittel führt zu neuen Herausforderungen für das Design der Mensch-Maschine-Schnittstelle. Im EU-Projekt Drive2theFuture forscht das Fraunhofer IAO daran, wie HMI Konzepte für verschiedene Verkehrsträger gestaltet sein müssen, um Nutzerakzeptanz sicherzustellen.

Adaptive HMI für automatisiertes Fahren

Das Projekt ADAS&ME (Advanced Driver Assistance Systems) erforscht die Akzeptanz und das Sicherheitspotenzial von hochautomatisierten Fahrmanövern und systeminitiierten Transitionen. Dabei wird untersucht, wie Fahrerinnen und Fahrer bei Ablenkung, Schläfrigkeit oder intensiven Emotionen durch kurzzeitiges automatisiertes Fahren und adaptive HMI-Lösungen unterstützt werden können.

SAFE STRIP: Intelligente Fahrbahnmarkierungen

Fahreranwendungen für Assistenzsysteme basierend auf intelligenten Fahrbahnmarkierungen

Die unterschätzte Gefahr: Ablenkung beim Fahren

Forschung und Entwicklung zum Human Machine Interface (HMI) und zur Fahrerzustandserkennung mittels Probandenstudie im Fahrsimulator und auf der Straße