Future Car HMI Design: INCARI

Erforschung und konzeptionelle Umsetzung einer Entwicklungsumgebung zur effizienten Erstellung von dynamischen und komplexen Nutzerschnittstellen für das Auto

Herausforderung#

In der Automobilindustrie wird in der Regel ein mehrstufiger UI-Entwicklungsprozess von ca. 48 Monaten durchlaufen. Dabei wird zunächst ein Konzept ausgearbeitet und daraufhin im Design gestaltet. Anschließend wird es von mehreren Elektrik-Abteilungen im Rahmen der technisch umsetzbaren Möglichkeiten adaptiert. Im letzten Schritt findet eine Abnahme durch die HMI-Abteilung statt. Bei Änderungen muss die gesamte Kette erneut durchlaufen werden. Viele Aufgaben sind repetitiv und müssen bisher für jedes Interface aufs Neue ausgeführt werden. Das macht den Prozess zeitaufwendig und ineffizient.

Zusätzlich steigern Interaktionskonzepte, wie Augmented Reality, Gestensteuerung, Zustands- sowie Spracherkennung, die Komplexität von Incar-HMIs stetig. Jedes neue System, erhöht die Notwendigkeit einer einfachen Integration, Verwaltung und Orchestrierung der einzelnen Komponenten. Vor allem können Hersteller nicht mehr alle Komponenten eins UIs selbst entwickeln und sind daher auf ein breites Netzwerk von spezialisierten Anbietern, wie z.B. für die Spracherkennung oder Navigation angewiesen.

Bisherige HMI-Entwicklungstools & Technologien können die genannten technischen und prozeduralen Anforderungen nicht mehr bedienen. Eine Prozessoptimierung und die Schaffung neuer Standards in Form einer Plattform für die Entwicklung und Bereitstellung von HMIs ist deshalb unerlässlich.

Methodik#

Mit unserem Partner CGI Studio haben wir die Umsetzung und das Interaktionsdesign der neuen Anwendung INCARI Studio begleitet. Im Projekt kamen folgende Methoden zum Einsatz:
  • Identifizierung der Key-Entwicklungen im Bereich neuartige In-Car HMIs
  • Exemplarische Gestaltung von zentralen Sichten der Entwicklungsumgebung für die neuartige Erstellung von In-Car-Nutzerschnittstellen
  • Erstellung von Storyboards und/oder interaktive Prototypen zur Klärung des INCARI-Studio-Workflows und als Basis für die Evaluation
  • Exemplarische Erstellung von Wireframes zur Beschreibung der Interaktionsabläufe der unterschiedlichen Bereiche und Sichten der Entwicklungsumgebung
  • Design und Evaluation nach Usability-Gesichtspunkten (Experten-Review)

 

Ergebnis#

Im Projekt INCARI wurde an einer Entwicklungsumgebung für die neuartige Erstellung von In-Car-Nutzerschnittstellen (UIs) gearbeitet. INCARI bildet die komplette Erstellungsprozesskette abteilungsübergreifend für den Automobilhersteller ab: von der Konzeption, Design und Anbindung an die Fahrzeugelektrik bis hin zur Validierung und Implementierung. Redundante Arbeitsschritte werden vermieden. Durch die einhergehende Prozessverschlankung können mit INCARI in der bisherigen Entwicklungszeit ein Vielfaches an Ergebnissen erstellt, gestaltet, getestet und implementiert werden. Die node-basierte visuelle Programmierung ermöglicht zudem eine einfache Umsetzung der funktionalen Logik des Systems. Um den zukünftigen Anforderungen, z.B. des autonomen Fahrens, gerecht zu werden, können externe Geräte wie z.B. Sprachsteuerung nahtlos integriert und 3D-Inhalte, Videos, Animationen u.a. für das Board Entertainment eingebunden werden. Mit INCARI erstellte UIs können durch den Einsatz von Virtual Reality erlebbar gemacht und getestete werden. Die fertig entwickelten UIs können direkt auf ein echtes Fahrzeug aufgespielt werden und lassen sich nahtlos in die dort verwendete Software einbetten.