Automatisiertes Fahren und KI

© Dominik Schreiner; Fraunhofer IAO

Die zunehmende Automation von Fahrzeugen wirkt sich auf die Rolle und Erwartungen des Fahrers und der anderen Verkehrsteilnehmer aus. Ansätze für menschzentriertes Systemverhalten befassen sich mit der Frage, wie sich autonome Fahrzeuge verhalten müssen, um eine reibungslose Interaktion zwischen dem Hauptverkehrsteilnehmer Mensch und dem Fahrzeug sicherzustellen. Auf diese Weise kann die Akzeptanz und Sicherheit autonomer Fahrzeuge im Straßenverkehr gesteigert werden.

Leistungen und Projekte#

Trainingsszenarien
für KI

Entwicklung unterschiedlicher Trainingsszenarien für eine lernende Fahrzeugautomation

Stressadaptive KI-Funktionen

Die Erkennung von Fahrerstress wird durch Deep Learning Verfahren verbessert. Für gestresste Fahrer werden adaptive Geschwindigkeitsregler (ACC) pilotiert und die Mensch-Technik Interaktion im Innenraum angepasst.