Design4Xperience

Positive Nutzungserlebnisse gezielt gestalten

Positive Nutzungserlebnisse im Umgang mit Software gezielt zu gestalten ist die Intention des Projekts Design4Xperience, an dem das Fraunhofer IAO gemeinsam mit fünf Partnern aus Wirtschaft und Forschung arbeitet. Das Forschungsprojekt wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie bis Dezember 2016 gefördert.

Im Rahmen des Projekts  werden praxisorientierte Methoden und Ansätze für kleine sowie mittlere Softwareunternehmen (KMU) entwickelt, mit denen diese ihre Produkte zu einem positiven Erlebnis für ihre Anwender machen können. Im Fokus steht für uns hierbei auch immer die Wirtschaftlichkeit.

Attraktive Software, ausgerichtet an den Bedürfnissen der Nutzer, wirkt verkaufsfördernd, birgt innovative Ideen und bindet Kunden. Sie zaubert einfach ein Lächeln auf das Gesicht der Anwender.

Möchten Sie das auch erreichen? Wollen Sie wollen neue Methoden ausprobieren und diese in Ihrem Sinne gemeinsam mit uns weiterentwickeln?

Dann wenden Sie sich an unsere Ansprechpartnerinnen.

Mehr zum User Experience Angebot von Fraunhofer finden Sie hier.

Das Projekt Design4Xperience ist Teil der Förderinitiative „Einfach intuitiv – Usability für den Mittelstand“, die im Rahmen des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital – IKT-Anwendungen in der Wirtschaft“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird.

Das Konsortium:

  • Hochschule der Medien (HdM), Stuttgart
  • Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement (IAT), Universität Stuttgart
  • Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO), Stuttgart
  • bwcon Baden-Württemberg: Connected e.V., Stuttgart
  • points Gesellschaft für digitale Informationssysteme mbH, Stuttgart
  • SIC! Software GmbH, Heilbronn

 Mehr Informationen unter: www.design4Xperience.de