Produkte und Services für die Küche der Zukunft

Herausforderung

Arcelik, ein großer White-Goods-Hersteller aus der Türkei, war auf der Suche nach neuen Produkt- und Servicekonzepten für ihr Portfolio. Um ihre Kunden nachhaltig zu begeistern, sollten diese auf Grundlage von tatsächlichen Nutzerbedürfnissen entwickelt werden.

Methodik

Die Erhebung der Anforderungen erfolgte anhand von Methoden des Innovationsansatzes »BUILDING IDEAS« direkt in den Küchen der späteren Nutzer, um die ethnographische Relevanz der Daten zu garantieren. BUILDING IDEAS ist ein Innovationsansatz, welcher Vorteile bestehender Methoden wie Design Thinking, User Experience und Lego®SeriousPlay® kombiniert und in ein strukturiertes Framework gießt. Diese Vorgehensweise ermöglicht es, das emotionale Selbstvertrauen der Nutzenden zu stärken und deren implizites Wissen zu aktivieren. Beides sind wichtige Ressourcen für die spätere Produktinnovation. Anschließend wurden die Analyseergebnisse (u.a. Videos, Storyboards) so aufbereitet, dass sie in einer mehrtägigen Design Session dem Entwicklungsteam und Management von Arcelik erlebbar gemacht werden konnten. Dies garantiert wertvolle Empathieprozesse und erleichtert so den Zugang zu der Erlebniswelt der Nutzenden.

In der sich anschließenden mehrtägigen Design Thinking-Session wurden in Kooperation mit der Abteilung F&E-Management des Fraunhofer IAO gemeinsam mit Arcelik Produkt- und Servicekonzepte entwickelt.

Ergebnis

Das Ergebnis ist eine strukturierte Dokumentation der Nutzerbedürfnisse, welche einen einfachen Zugang zu der Perspektive der Nutzenden ermöglicht. Des Weiteren wurden Produkt- und Servicekonzepte für das Kochen der Zukunft entwickelt.

Weitere Referenzprojekte

zum Thema Engineering Systeme